Tarif 311 Änderungen bei physioswiss

By | 8th November 2017

Die physioswiss teilt mit:

Alle Mitglieder müssen wegen der Tarifänderungen ihre Leistungen per 31.12.2017 abschliessen. Rechnungen die Leistungen aus dem Jahr 2017/2018 aufweisen werden zurückgewiesen.

Neu ist beim überweisenden Arzt die volle Adresse und die ZSR-Nummer einzutragen. Die GLN alleine reicht nicht mehr (Warum wissen nur die Götter). Via SASIS kann diese abgefragt werden.

Was wenn ich dort auch via GLN den Arzt nicht finde?

Dann können Sie beim BUND (BAG) nach dieser suchen. Wenn Sie auch hier den Arzt nicht finden, können Sie zu 100% davon ausgehen, dass dieser KEINE Zulassung hat, die es erlaubt eine Verordnung zu veranlassen.

Sie müssen neu die überweisenden Ärzte und Ärztinnen vollständig in der Datenbank aufnehmen. Das sind die Felder

Anrede , Titel, Vorname, Name, Strasse, PLZ und Ort sowie Briefanschrift, Zsr-Nr und GLN

Bei GM/HMO und Spitäler ist die GLN/Zsr vom VERANLASSENDEM ARZT aufzunehmen


Material darf nicht mehr via MiGeL oder 999 abgerechnet werden.

Es wurde  neu (wieder)  der Tarifpunkt 7361 eröffnet. In diesem ist Material wie Tape etc aufzunehmen, es darf nur der Einkaufspreis inkl. MwSt verrechnet werden.

In PhysWin können Sie mehrere Positionen mit unterschiedlichen Kurznamen aufnehmen, so dass Sie alles Material weiterhin mit einem Klick verbuchen können. Wenn Sie Fragen haben, melden Sie sich.

Verbrauchsmaterial darf NICHT verrechnet werden.

Es gab einige Positionen die neu nicht mehr vorhanden sind, bzw. in anderen integriert.

Beachten Sie die beiden PDF ihres Vereins vom November 2018